Whisky Wissen: Grain Whisky

  • von
Cambus Single Grain Whisky

Grain Whisky. Manch einer rümpft die Nase und meint, dass wäre ja kein richtiger Whisky. Wer sich länger mit der Materie “Whisky” beschäftigt hat, würde solche Behauptungen niemals aufstellen. Sind Grains nicht eigentlich sogar eine der ursprünglichsten Whisky Arten. Anfangs hatte sich kein Schotte über die Getreideart Gedanken gemacht. Es wurde gebrannt was da war, oft genug Weizen.

Malt vs Grain Whisky

Damit wären wir auch beim Hauptunterschied von Malt und Grain Whisky: Beim Malt Whisky haben wir es mit Gerste zu tun, bei Grain mit allen möglichen Getreidesorten wie Mais, Hafer, Roggen, Weizen. Heutzutage wird meist Weizen verwendet. Ein weiterer Unterscheid ist das Brennverfahren. Bei Malts kommen ausschließlich die uns so gut bekannten pot stills zum Einsatz. Beim Grain werden die kontinuierlichen Säulendestillationsanlagen (coffey still) verwendet. Die Destillation erfolgt hier einer Art Brennsäule, die ohne Unterbrechung ein Destillat mit einem hohen Alkoholanteil produziert.

Eine sehr effektive und auch kostengünstigere Methode um Whisky herzustellen. Entsprechend ist der größte Anteil an den allgemein bekannten Blends Grain Whisky.

Single Grain Whiskys

Früher wurden Grains meist von recht unbekannten Destillen produziert. Meist ging der komplette Ausstoss in die Blend Produktion. Das Bild hat sich mittlerweile gewandelt. Voller Stolz und das zu Recht, kommen heutzutage öfters Einzelfassabfüllungen, Single Grains, auf den Markt. Wie beim Single Malt, bedeutet Single Grain “aus einer Destille”. Ebenso muss auch der Grain Whisky für drei Jahre und einen Tag im Fass lagern, um sich als Whisky bezeichnen zu dürfen.

Und der Geschmack?

Vielfältig, genau wie beim Single Malt. Allerdings kann man generell sagen, dass Grains bedingt durch das Brennverfahren leichter im Körper und Geschmack sind. Einflussfaktoren gibt es natürlich viele und beim Grain noch mit einer Besonderheit: die Mischung des Getreides.

Fazit

Probieren, probieren, probieren! Und gerade wer ältere Whiskys gerne mal versuchen möchte, ist bei den Grains sicherlich kostengünstiger dabei als bei einem Malt Whisky. Weiterhin eignet sich der Grain durch seine Leichtigkeit sehr gut, um Anfänger an die Materie Whisky heranzuführen.

Bekannte Grains / Destillen

 

Single Grain Whisky Samples bei uns im Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.